Klangmassage

Was bei der Klangmassage im Körper geschieht.

Ein Bild hilft dabei, den Vorgang und die Wirkung einer Klangmassage zu begreifen. Lässt man einen Stein in einen Teich fallen, so entstehen konzentrische Wellen, die sich über den gesamten Teich ausbreiten. Ähnliches geschieht bei der Klangmassage in unserem Körper, der ja zu 80 Prozent aus Wasser besteht. Jedes Molekül, jede Zelle wird dadurch angesprochen und massiert. Ist der Körper frei von Blockaden, fliessen die Klangschwingungen ungehindert durch ihn hindurch und treten aus den Zehen und Haarspitzen wieder aus ihm heraus. Unser Körper ist in der Regel nicht frei von Blockaden die sich in Schmerzen, Verhärtungen bestimmter Muskelpartien und anders ausdrücken.

Durch eine Klangbehandlung wird im menschlichen Gehirn schnell der Alphazustand erreicht, jener entspannte Zustand zwischen Wachen und Schlafen. Viele traditionelle fernöstliche Heilmethoden bedienen sich dieses Zustandes, auch Trance genannt, als Grundlage für Heilungsprozesse. Aus diesem Raum heraus, aus dieser Stille kann Neuorientierung, Neuordnung und Harmonie entstehen, ob auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene.

In der Tiefenentspannung wird das neue, entspannte Körpergefühl vom Unterbewussten aufgenommen und dort als neues, positives Körpergefühl verankert. Die Klangmassage stärkt die Selbstheilungskräfte, das Vertrauen in das Gesunde, Heile in unserem Körper.

Ich setze die Klangmassage auch ein bei Stress- und Erschöpfungszuständen, sie beruhigt die Nerven und stärkt die Aura. Auch bei körperlichen Beschwerden wie Schulter- und Nackenverspannungen, Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Verdauungsstörungen, Unterleibsbeschwerden, Durchblutungsstörungen, Gelenkbeschwerden kann über die Klangmassage deutliche Linderung bis Heilung bewirkt werden.

 

Auf Wunsch führe ich auch Kurzseminare in Tibetischer Klangmassage durch für den alltäglichen Gebrauch